Gerrys Braumoden und festliche Kleider

Das Cocktailkleid

Das Cocktailkleid ist das perfekte Outfit für einen festlichen Anlass, bei dem ein langes Abendkleid aber zuviel des Guten wäre. Man kann ein Cocktailkleid zu einer Hochzeit, einem schicken Empfang oder einer eleganten Party tragen. Es zeichnet sich in der Regel dadurch aus, dass der Saum knieumspielend, vielleicht eine Handbreit über dem Knie oder aber an der Wade endet. Der Ausschnitt zeigt sich meist etwas hochgeschlossener. Der klassische Vertreter des Cocktailkleides ist sicherlich das berühmte kleine Schwarze. Diese Kleidvariation besticht durch ihre Schlichtheit. Häufig ist es als Etuikleid geschnitten aber gern auch mit einem etwas weiteren Rock. Aber auch neben dem Kleinen Schwarzen gibt es eine große Auswahl an Cocktailkleidern in allen erdenklichen Farben und Schnitten. Neben Etuikleidern werden Bustierkleider, Kleider im Sixties-Stil mit engem oder weit schwingendem Rock getragen. Beliebt sind auch Empire-Schnitte mit hoher Taille.

 Das passende Cocktailkleid zum Anlass

Um das richtige Cocktailkleid zu finden, sollten Sie zunächst überlegen, für welchen Anlass es gedacht ist. Bei feierlichen Empfängen oder festlichen abendlichen Anlässen ist ein etwas glamouröseres Kleid in vielleicht etwas dunkleren Farben eine gute Wahl. Neben Schwarz stehen hier Grün- oder dunkle Blautöne zur Verfügung. Als Material eigenen sich glänzende Stoffe wie Seide oder Satin sehr gut. Dunklere Farben und etwas schwerere Stoffe werden auch gern gewählt, wenn man z. B. zu einer Silvesterparty oder einer eleganten Weihnachtsfeier eingeladen wird. Ist der Anlass nicht ganz so feierlich, z. B. eine sommerliche Cocktailparty, kommen leichte fließende Stoffe wie Viskose oder Chiffon in Betracht. Ist das Kleid in Pastellfarben wie Rosé, Nude oder einem zarten Türkis gehalten, vermittelt das Kleid ein zartes Sommergefühl. Ebenso für den Sommer geeignet sind aber auch etwas kräftigeren Farbtönen wie koralle oder azurblau. Cocktailkleider in Pastelltönen eigenen sich z. B. auch sehr gut, wenn man als Gast einer Hochzeit gut gekleidet sein möchte, ohne die Braut zu überstrahlen.

Accessoires, Schuhe und Handtasche

Die passenden Accessoires, Schuhe und eine Handtasche dürfen natürlich nicht fehlen. Da Cocktailkleider kürzer geschnitten sind, empfiehlt es sich, ein besonderes Augenmerk auf die Schuhe zu setzen. Zu einem eher schlichten Kleid können ausgefallene Schuhe ein perfektes Highlight setzen. Ob sie offene Sandaletten, geschlossene Pumps, Peeptoes, Slingpumps oder High Heels wählen, hängt von Ihrem persönlichen Geschmack und dem Stil des Kleides ab. Zu einem schlichten kleinen Schwarzen, geschnitten als Etuikleid, sehen spitze hohe Pumps z. B. sehr gut aus. Zu einem leichten sommerlichen Cocktailkleid sind zarte Sandaletten eine gute Wahl. Die Handtasche sollte auf die Schuhe abgestimmt sein. Wählt man aber z. B. Kleid und Schuhe eher schlicht, kann eine ausgefallene Handtasche einen Akzent setzen. Sie sollte nicht zu groß sein, um das Kleid nicht zu überlagern. Es sollte genug Platz für die notwendigsten Dinge wie Taschentuch, Lippenstift, Puder, Geld und vielleicht das Smartphone vorhanden sein. Welchen Schmuck Sie wählen, hängt ebenfalls davon ab, wie opulent die Verzierungen des Kleides sind. Ist das Cocktailkleid eher aufwändig gearbeitet, darf der Schmuck sich etwas zurück halten.

Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Das richtige Kleid zu finden, braucht etwas Zeit. Diese Zeit möchten wir uns für Sie nehmen, um Sie in entspannter Atmosphäre typ- und stilgerecht zu beraten. Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin in unserem Neusser Fachgeschäft. Bringen Sie gern Ihre Shopping-Begleitung mit und gemeinsam finden wir Ihr perfektes Kleid.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin

Pin It on Pinterest

Teilen