Brautmutter und Bräutigammutter - Kleider zur Hochzeit

 Für die Mutter von Braut oder Bräutigam

Die Hochzeit der eigenen Tochter oder des eigenen Sohnes ist etwas ganz Besonderes. Abgesehen von den vielen emotionalen Momenten kommen auf die Mutter der Braut oder des Bräutigams schon bei der Organisation und am Tag der Hochzeit einige Aufgaben zu, um das Brautpaar zu entlasten. Dabei gibt es auch bei der Wahl des richtigen Kleides einiges zu beachten. Zunächst sollten Brautmutter oder die Mutter des Bräutigams sich an den Wünschen des Brautpaares orientieren und an dem Stil der Hochzeit. Wird es eine eher schlichte Trauung im Standesamt oder eine prunkvolle kirchliche Hochzeit. Wünscht sich die Braut lange Abendkleider für die Gäste oder kann auch ein kurzes Kleid getragen werden. Neben den Wünschen des Brautpaares ist es natürlich wichtig, dass Sie sich als Mutter der Braut oder des Bräutigams in Ihrem Kleid wohl fühlen. Und natürlich sollten die beiden Mütter sich abstimmen bei der Wahl ihrer Kleider. Wird es bei der Hochzeit Brautjungfern geben, macht es durchaus Sinn, die eigene Kleiderwahl auch darauf abzustimmen, damit sich später ein harmonisches Gesamtbild ergibt. Die Braut wird sich bestimmt freuen, wenn Sie sie in die Wahl Ihres Kleides einbeziehen.

 Der Schnitt und die Farbe

Der Schnitt des Kleides, ob lang oder kurz hängt davon ab, in welchem Rahmen die Hochzeit gefeiert wird und was das Brautpaar sich wünscht. Ist Abendgarderobe gewünscht, so ist sicher ein langes Kleid die richtige Wahl. Wird dieses schon bei der kirchlichen Zeremonie getragen, so sollte ein Kleid gewählt werden, das die Schultern bedeckt oder eventuell ein kleiner Bolero oder eine Stola dazu getragen werden. Wichtig ist sicherlich, dass das Kleid die Braut nicht überstrahlen darf, denn sie ist die schönste Frau an dem Tag. Bei kürzeren Kleider kann man z. B. aus einer großen Zahl an Cocktailkleidern wählen. Es gibt auch sehr schöne, vielleicht etwas schmaler geschnittene Kombinationen mit einem passenden Mantel oder einer passenden Jacke dazu. Bei der richtigen Farbe des Kleides greifen viele Mütter gern zu etwas dezenteren Pastelltönen. Weiß oder Creme sind an diesem Tag der Braut vorbehalten. Ein leichtes Rosé kann eventuell eine gute Wahl sein. Wer es etwas kräftiger mag, wählt vielleicht einen dezenten Pink-Ton oder etwas in Blau.

Stil, Material, Accessoires

Auch hinsichtlich des Stils hängt es vom gesamten Konzept der Hochzeit ab, was geeignet ist. Wird es eine sommerliche Hochzeit, kann sich auch das Kleid der Brautmutter oder Mutter des Bräutigams danach richten. Insbesondere bei einer kirchlichen Trauung trägt so manche Mutter aber auch einen zum Kleid passenden Hut oder Fascinator. Für das Material des Kleides steht eine große Auswahl an Stoffen zur Verfügung. Es kann z. B. Satin, Seide oder Chiffon sein. Es kann ein eher schlichtes, knielanges Etuikleid mit wenig dezentem Schmuck sein oder aber – je nach Wunsch der Braut – ein etwas aufwändigeres besticktes Abendkleid z. B. mit Spitze oder Strass. Neben der Wahl des Kleides sollten Sie auch als Mutter der Braut oder des Bräutigam auf die richtigen Accessoires achten. So werden Sie sicherlich eine kleine Handtasche oder Clutch benötigen, um ein Taschentuch und Lippenstift zu verstauen. Die Wahl der richtigen Schuhe richtet sich nach Farbe und Länge des Kleides. Zudem sollten sie bequem sein und für den Tanz mit Ihrem neuen Schwiegersohn geeignet.

Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Das richtige Kleid zu finden, braucht etwas Zeit. Diese Zeit möchten wir uns für Sie nehmen, um Sie in entspannter Atmosphäre typ- und stilgerecht zu beraten. Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin in unserem Neusser Fachgeschäft. Bringen Sie gern Ihre Shopping-Begleitung mit und gemeinsam finden wir Ihr perfektes Kleid.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin

Pin It on Pinterest

Teilen